geduld STA
Liebe Studierende,
da zur Zeit nicht nur in Tirol und Österreich, sondern weltweit eine Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie
herrscht, stellen sich die meisten von uns die Frage: wie soll es weitergehen im Studium?
In solchen Ausnahmesituationen kann sich so eine Unsicherheit schnell in Frust umwandeln, das können wir alle verstehen.
Trotzdem möchten wir euch darum bitten, bei E-Mails oder Anrufen an die Studienabteilung kurz darüber nachzudenken, wie ihr etwas sagt. Wir haben nun schon ein paar Mal gehört, dass sich ein paar Studierende
ziemlich in der Wortwahl vergriffen haben. Dadurch ist niemandem geholfen, und ihr schadet damit nicht nur euch, sondern auch allen anderen. Die Studienabteilung hat nun schon anklingen lassen, dass sie das nicht mehr ewig mitmachen wird, und künftig deutlich weniger Kulanz an den Tag legen wird, wenn es so wie bisher weitergeht. Das
würde dann auch uns erschweren, gemeinsam mit euch und der Universität die bestmögliche Lösung für alle Studierenden zu finden.
Uns ist klar, dass manchen dieser Post nicht gefallen wird. Seid aber versichert, dass wir in ständigem Kontakt mit den Entscheidungsträgern unserer Universität stehen und versuchen, möglichst viele Lösungen (über die gesetzlich garantierten hinaus) durchzubringen. Auch die Probleme sind uns bekannt, sei es im KPJ, in den klinischen Semestern, aber auch in der Vorklinik. Zusätzlich sprechen wir uns mit den anderen MedÖHs in Österreich ab, um aktuelle Entwicklungen nicht zu verpassen.
 
Bleibt gesund und achtet auf eure Mitmenschen,
eure ÖH Medizin Innsbruck
prof lukas zellbio
Professor Lukas Huber hat gemeinsam mit den Professoren Teis und Hess einen Youtube-Channel für die Zellbiologie Vorlesung des 2. Semesters Humanmedizin und auch für BSc.-MolMed LVs eingerichtet. Die Vorlesungen beginnen am 24.03.2020 um 11:00 Uhr (für Humanmed.) und am 23.03.2020 um 13:00 für MolMed live.
 
Liebe Kolleg*innen,
Die ÖHMedWien hat gemeinsam mit der Ärztekammer daran gearbeitet, dass trotz Absage von KPJ-Stellen die Studierenden „angemeldet“ werden, also bezüglich Sozialversicherung etc. (In Wien hat am Montag das neue Tertial begonnen, darum sind da viele betroffen.)
Bitte nehmt an der unten stehenden Umfrage bis heute 18:00Uhr teil, v.a. wenn es da auch bei euch Probleme gibt - es geht hier vorrangig um die Sozialversicherung und Aufwandsentschädigungen.
Zum vorherigen (tlw. veralteten) Beitrag über COVID19 and er MUI gehts hier: Infos zur Handhabung von COVID-19 an der MUI

Vom Vizerektor Loidl sind einige Informationen per mail ausgesandt worden. Hier das wichtigste:

  • Prüfungen: die Ergebnisse der vergangene Woche werden vorläufig veröffentlicht, die korrigierten/endgültigen Ergebnisse kommen, sobald die Prüfungssenate wieder tagen können. Kein Ergebnis wird von positiv auf negativ korrigiert werden. Ersatztermine für ausgefallene Termine sind vorgesehen, aber noch nicht planbar.
  • Freiwillige Mitarbeit: Studierende mit Famulaturreife (2. Studienjahr abgeschlossen) können sich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden, mit Formular, Studienbestätigung und dem Betreff "studentische Assistenz". Es wird eine Liste erstellt, von der bei Bedarf Freiwillige zur Mithilfe im klinischen Betrieb herangezogen werden. Die Mithilfe kann als Famulatur angerechnet werden, jedoch nicht mehr als 3 Wochen.
  • Lehre: Lernunterlagen und Vorlesungen werden nach Möglichkeit über ILIAS zur Verfügung gestellt.

Infos: Für verlässliche Infos direkt von der Universität, check bitte deinen Uni-Mailaccount!

Updates: Zu andern Themen - wie z.B. Fehlzeiten im KPJ, evtl. Änderungen in den Voraussetzungen usw. sind wir mit der Universität im Kontakt. Sollten wir neues erfahren, werden wir diesen Beitrag updaten und Beiträge auf unsere Facebook Seite stellen.

Update #1 2020-03-17: Bezüglich der Anrechenbarkeit von Hilfeleistungen in diversen Gesundheitsberufen (inkl. der gestern in der Mail des VR erwähnten "Studentischen Assistenz" an den TirolKliniken sowie auch des außerordentlichen Zivildienstes) für die Praktika des 8. und 10. Semesters haben wir heute nochmals mit dem VR Rücksprache gehalten. Eine Entsprechende Infomail wird heute (evtl. morgen) versandt.

KPJ: Wir haben heute nochmal nachgefragt: Es soll noch heute eine Mail bez. KPJ ausgesandt werden. Eure Anliegen haben wir heute nochmal in einem Telefonat mit dem Vizerektor angesprochen.

Update #2 2020-03-18: Wir haben die Fragen von euch gesammelt (aus den Diskussionen in dn Facebook-Jahresgruppen) und an den Vizerektor gesandt (speziell bzgl. KPJ und KPJ-Planung). Morgen wird in einer Mail an alle Studierenden nochmal einiges klargestellt werden.

Falls Du noch Fragen hast, wende dich bitte an deine Studienvertretung! (Studienvertretung Humanmedizin, Studienvertretung Zahnmedizin, Studienvertretung Molekulare Medizin, Studienvertretung PhD)

Update #3 2020-03-19: Auf Eure Fragen hin wurde heute vom Vizerektor Loidl nochmals ein klarstellendes Mail ausgesandt. Es behandelt das KPJ (Fehlzeiten, flexibilität bei Modulen, Sonderregelung zum KPJ-OSCE, örtliche Flexibilität) und die klinischen Praktika im 8. und 10. Semester (Anrechenbarkeit, Distance Learning).

Für genaue Infos schau bitte in dein Uni-Mail Postfach.

covid19 massnahmen mui

Wie schon per Mail bekanntgegeben wurde, finden seit 11.03.20 alle Vorlesungen, Praktika und Seminare  - vorerst bis zu den Osterferien - nicht statt.

Folgende Veranstaltungen sind nicht von dieser Regelung BETROFFEN:
- Prüfungen (KMP, MCQ, KPJ OSCE, ..) Betroffene werden per Mail informiert!
- OSCE Trainingstmerine
- Famulaturen, KPJ Infos der Krankenhäuser, ... beachten!
- 72-Wochenpraktikum (Zahnmedizinstudium)
- Bachelor-, Master- und PhD-Projekte

Da sich die Situation dynamisch entwickelt, schaut jedenfalls euren Uni-Mailaccount regelmäßig an!

Edit 2020-03-07: Betroffene der KMP und OSCE-Absagen wurden per mail benachrichtigt!

Edit 2020-03-15: Wir haben bereits beim Vizerektor angefragt bez. Regelungen fürs KPJ/Fehlzeiten etc. - sobald wir etwas erfahren, geben wir Bescheid!

Edit #2 2020-03-15: Info KPJ: Morgen nach der täglichen Krisensitzung des Rektorates werden offizielle Infos bez. KPJ an die Studierenden ausgesandt. Wir haben auch angefragt, ob eine Sonderregelung für Quarantänefälle und/oder Studierende, die heimgeschickt werden geplant ist.

Teddybärkrankenhaus Meran

Die Veranstaltung wurde aufgrund COVID-19 abgesagt!

Von unseren Kollegen in Meran hat uns folgende Nachricht erreicht: 

Liebe Studenten,

Auch dieses Jahr können wir freudig mitteilen, dass die dritte Ausgabe des Teddybärkankenhaus - Ospedale dei Pupazzi abgehalten wird!

Seit dem  heurigen Jahr wird das Projekt von Studenten der Claudiana organisiert und wir laden Euch zur Teilnahme ein.
Dieses Projekt stellt auf spielerische Art die klinische und diagnostische Umgebung dar, mit dem Ziel, den Kindern die Angst vor weißen Kitteln und medizinischen Prozeduren zu nehmen, indem ihre Kuscheltiere behandelt werden.

KPJ 2020

Wir haben eine Nachricht aus Luxemburg erhalten, dass die Krankenhausgruppe Hôpitaux Robert Schuman nun als Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Innsbruck zählt und Studierende der MUI dort einen Teil ihres KPJs absolvieren können: 

We are in contact regarding the KPJ traineeships of the last-year medical students of the University of Innsbruck.

Eckpunkte der KPJ-Ausbildung an den Hôpitaux Robert Schuman:
  • Definierte Lernziele des Logbuchs der Medizinischen Universität Innsbruck, mit deren Hilfe die Lerninhalte nachvollzogen und überprüft werden können
  • Wöchentliche fallorientierte Tutorien und Praktika
  • 1:1 –Betreuung durch den Tutor (Facharzt)