Menü

StV Vorsitz

StV Vorsitz

Die Studienvertretung ist ab dem 15.06 geschlossen. Wir sind aber weiterhin jederzeit per Mail unter fs-vorsitz@i-med.ac.at erreichbar. Hier könnt Ihr auch individuelle Beratungstermine ausmachen. Regulär geöffnet (Mo-Do jeweils von 12 - 13 Uhr) haben wir dann wieder ab Wintersemester.

Viel Erfolg bei den KMPs

Eure Studienvertretung

Liebe Studieninteressierte,

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Bedeutung wichtige
Bezugspersonen auf Menschen in Psychotherapie haben? Welche
Erfahrungen beide Personen miteinander machen? Und welche Rolle die
psychischen Beschwerden in der Beziehung spielen?

Das möchten wir gerne mit unserer Online-Studie untersuchen:
Uns interessiert vor allem das Erleben und die Beziehungsqualität von
Menschen in Psychotherapie, sowie von Menschen, die ihnen nahestehen
(z.B. in der eigenen Familie, in der Partnerschaft, in Freundschaften,
am Arbeitsplatz, im Studium).
Mithilfe dieser Studie können wir einen kleinen Teil dazu beitragen,
das Therapieangebot für Menschen in Psychotherapie und ihre
Bezugsperson zu verbessern!


Dafür suchen wir Menschen, die sich aktuell in Psychotherapie befinden
und Menschen, die eine für sie wichtige Person in Psychotherapie kennen.

Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 15 min. Als Dank für die Teilnahme
verlosen wir 3 Amazongutscheine im Wert von je 50?€!
Alle erhobenen Daten unterliegen dem Bundesdatenschutzgesetz. Dritte
erhalten keine Einsicht in die Daten.

Habt ihr Lust bekommen, mitzumachen und die Psychotherapieforschung zu
unterstützen?
Dann könnt ihr ganz bequem von zu Hause aus mitmachen. Klickt dazu auf
einen der folgenden Links, falls ihr euch angesprochen fühlt:

Link für Menschen, die sich aktuell in Psychotherapie befinden:
https://www.unipark.de/uc/ErlebeninzwischenmenschlichenBeziehungen_P

Link für Menschen, die einer Person in Psychotherapie nahestehen
(Partner/in, Freunde, Verwandte,...):
https://www.unipark.de/uc/ErlebeninzwischenmenschlichenBeziehungen_B

Solltet ihr durch Praktika, Hiwi-Jobs, Freunde usw. Menschen kennen,
die den Anforderungen von oben entsprechen, dann würden wir uns
freuen, wenn ihr ihnen diese Studie weiterleiten könntet.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Lena Krause und Nikola Bergmann
(Universitätsklinikum Heidelberg)

 

Anna-Maria Demmelmayr von der FH Campus Wien führt im Rahmen ihrer Masterarbeit eine Studie zum Thema "Mythos Rausch - Alkohol und Studierende" durch. Es geht vor Allem um die subjektive Wahrnehmung der Studierenden hinsichtlich ihres Trinkverhaltens. Der Fragebogen nimmt ca. 10 Minuten in Anspruch und kann unter folgendem Link ausgefüllt werden https://www.umfrageonline.com/s/alkohol_und_studierende .

Die Universitätsklinik für Herzchirurgie möchte in diesem Sommersemester das Wahlfach "Herztransplantation und mechanische Kreislaufunterstützung" anbieten. Voraussetzung ist, dass sich genügend Teilnehmer finden. Die Details findet Ihr im angehängten PDF.

Liebe Studierende,

heute könnt Ihr Euch noch für den Progresstest am 03.03.15 anmelden. Den PTM muss man jeweils einmal im zweiten und im dritten Studienabschnitt schreiben. Ausweichtermin ist der 10.03.15 (Anmeldung 01.03. - 03.03.).

Eure Studienvertretung

Liebe Studierende,

Die Stiftung Cura Placida veranstaltet einen Wettbewerb speziell für IT-Interessierte zur Förderung des sozialen Engagements. Hiermit möchten wir Sie herzlich einladen, daran teilzunehmen:

Wer wir sind:

Cura Placida bedeutet sanfte Heilung. Krebs bei Kindern ist eine seltene Erkrankung. Zwar kann diese mittlerweile in der Mehrzahl der Fälle geheilt werden, jedoch stellt die Heilung aufgrund der hohen Toxizität der Therapie (Radio-, Chemo- und operative Therapie) immer noch eine große Bürde für die kleinen Patienten dar, die mit den Nebenwirkungen noch ein Leben lang zu tun haben können.

Unsere Stiftung fördert die Entwicklung schonender biotechnischer Heilverfahren bei kindlichem Krebs.  Hierbei sollen gezielt die Krebszellen angegriffen und die gesunden Zellen geschont werden. In den letzten Jahren wurden beispielsweise universitäre Forschungsvorhaben an der Kinderklinik München Schwabing (Leitung Prof. Dr. med. Stefan Burdach) gefördert, die der Verbesserung der Behandlungsmöglichkeiten bei kindlichen Krebserkrankungen dienen (siehe http://www.curaplacida.org).

Der gute Tod

Einen „guten Tod“ wünschen wir uns alle, doch was das im Einzelfall konkret bedeutet, beantwortet jede und jeder sehr unterschiedlich. Zwei Veranstaltungen beschäftigen sich im Jänner mit diesem wichtigen Thema. Für weitere Informationen klicken Sie das jeweilige Angebot an!

Mittwoch, 14. Jänner 2015, 19 Uhr
Haus der Begegnung, Rennweg 12, Innsbruck
Ulrich KÖRTNER, Universität Wien
Der gute Tod - Sterben im Zeitalter der Machbarkeit

Donnerstag, 22. Jänner 2015, 17 Uhr
Klinikareal, großer Hörsaal Chirurgie, Anichstraße 35, Innsbruck
HELLER / STOCK / TSCHUGG / WOLTERS:
Wo wollen wir sterben? Haben wir das Sterben delegiert?

Herausforderung für Sozialsystem und Pflege in Kliniken, Palliativstationen, Heimen und Hauskrankenpflege

Vorlesungen*Workshops*Diskussionen

Umstritten ist, was der Mensch sei. Fragwürdig erscheint seine Begabung zur Menschlichkeit. Umkämpft bleibt seine Würde. Auf der Suche nach politischen Bestimmungen humanen Lebens stoßen wir auf Grenzen seiner Sicherung. Konfrontiert mit unausweichlichen gesellschaftlichen Grenzziehungen und ihren Lizenzen auf Ausschließungen erleben wir, wo Humanität prekär wird und zugleich eine unverzichtbare Orientierung darstellt.

Liebe Mitstudierende,

am Dienstag, dem 16.12.2014, findet die Institutskonferenz Pharmakoloige statt. Bei dieser werden die Chefs der Pharmakologie zusammenkommen und diverse Dinge besprechen. Und auch von der Studienvertretung werden zwei Personen dabei sein und Studentische Anliegen ansprechen (Skripten, Vorlesungen, Praktika, etc.).

Solltet ihr Vorschläge haben, die wir unbedingt erwähnen sollen, könnt ihr uns diese gerne via Mail an fs-vorsitz@i-med.ac.at mitteilen. Die Mails werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Ansonsten könnt ihr auch jederzeit Seminare/Praktika/etc. unter folgendem Formular anonym evaluieren: http://www.skalpell.at/index.php/service-s/feedback/evaluierung-lehre-universitaetsklinik-innsbruck

Wir würden uns freuen, wenn noch möglichst viele Mails mit Vorschlägen und Anregungen bei uns eintreffen, so dass wir uns weiter für die Verbesserung der Studienbedingungen einsetzen können. Wenn ihr uns schreibt, versucht bitte möglichst konkret zu sein und evtl. einen Lösungsvorschlag zu geben, so dass Veränderungen rasch stattfinden können.

Vielen Dank für eure Mithilfe,
Eure ÖH/StV

Ziel: Das Ziel dieser Diplomarbeit an der Nephrologie ist es, ein Update zu einem bereits 2012 publizierten systematischen Review zu erstellen, in dem es darum ging, Biomarker zu identifizieren, welche das Entstehen oder die Progression einer diabetischen Nephropathie hervorsagen können.

Aufgaben: Systematische Suche in diversen Datenbanken, Evaluierung der Methoden und Ergebnisse dieser Publikationen, Zusammenfassung.

Umfang: Datensammlung (ca. 2 Monate). Teilnahme an der Erstellung eines Manuskripts für eine Publikation.

Betreuer: Ass.Dr. Julia Kerschbaum, OA Priv.-Doz. Dr. Michael Rudnicki

Bei Interesse: julia.kerschbaum@i-med.ac.at

Seite 1 von 4

Wenn du an der MUI studierst, unbedingt mit deiner @student.i-med.ac.at Adresse registrieren!

Login

Wenn du dich als Studierender an der MUI registrierst, bitte UNBEDINGT die offizielle @student.i-med.ac.at Mailadresse verwenden!

Social Media

Wir posten auch auf in sozialen Netzwerken regelmäßig die neuesten News rund ums Studium.

Die HochschülerInnenschaft auf facebook favico facebook und auf 

Das ÖH Medizin Trainingszentrum: facebook favico facebook

Die Studienvertretungen auf facebook: 
Go to top